Statistik

HeuteHeute10
GesternGestern71
Diese WocheDiese Woche81
Diesen MonatDiesen Monat2029
GesamtGesamt166235
Statistik Created :2018-01-23T01:02:28+01:00

Anmeldung



Registrierung

Du willst dich registrieren? Klicke hier.
Start
News


Gürtelprüfung der Oberstufe PDF Drucken
Karate
Freitag, den 17. Dezember 2010 um 00:50 Uhr

Nach wochenlanger Vorbereitungszeit und bis zu vier Trainingseinheiten pro Woche stellten sich am 15.12.2010 Carina Müller und Yvette Gramlich vom Karate-Club Shotokan dem Prüfungsteam um Hans Peter Speidel (4. Dan) in Mainhardt zur Gürtelprüfung. Ebenso wie die knapp 30 anderen Prüflinge mussten sich die Westernhäuser Braungurte in den drei Säulen des Karate beweisen. Begonnen wurde mit dem Kihon (Grundschule), danach folgte die Kata (Form) mit dem Bunkai (Anwendung der Kata) und zum Schluss das Kumite (Kampf) mit der Erweiterung Jiyu Kumite (Freikampf).

Beide legten eine grandiose Prüfung ab, alle Prüfungsteile wurden sehr gut  gemeistert und zeugten von tiefem Verständnis für das Shotokan-Karate. Darüber hinaus  war der Prüfer Speidel (Geschäftsführer des Karateverbandes BW) begeistert und überreichte Carina und Yvette persönlich die Urkunden zum 2. Kyu. Zur Unterstützung waren Ilona Müller und Nicolai Stockert mit ins verschneite Mainhardt gefahren und fieberten während der  ca. 90 minütigen Prüfung kräftig mit. Mit der neuen Graduierung für die Assistenztrainerinnen geht ein abwechslungs- und sehr erfolgreiches Jahr für den Karate-Club zu Ende.

Herzlichen Glückwunsch Carina und Yvette !

 
18. Internationaler Odenwald-Cup: Erfahrung ist ein langer Weg… PDF Drucken
Karate
Montag, den 13. Dezember 2010 um 21:22 Uhr

… der für vier Kämpfer des Karate-Club Shotokan am Samstag, den 11.12. in Mörlenbach in Hessen so richtig begann. Unter insgesamt 671 gemeldeten Starts machten vor allem die Trainingsjacken des Bundes- und der Landeskader Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz Eindruck auf die Westernhäuser Neulinge auf der Turnierbühne. Nichts desto trotz bereiteten sich Yvette Gramlich, Carina Müller, Martin Ostertag und Nicolai Stockert zusammen mit ihrem Betreuer Andreas Kämmer auf die zu bestreitenden Duelle vor, beobachteten die Gegner und sprachen Taktiken durch.

Den Anfang machte Yvette Gramlich in der Disziplin Kata – dem Vorführen Jahrhunderte alter Formen, bei der die Korrektheit des Ablaufs sowie der Ausdruck und die Dynamik entscheidend sind – mit ihrem Paradestück Bassai Dai („Erstürmen der Festung“). In der KO-Runde entschieden sich  jedoch trotz Yvettes sehr guter Performance die drei Punktrichter für ihre übermächtige Gegnerin.

In der Disziplin Kumite – dem Freikampf – trat Martin Ostertag an und konnte den ersten Kampf in ein Unentschieden retten und kam weiter. Dabei half ihm besonders ein schön ausgeführter Tritt zum Kopf seines Gegners. In der zweiten Runde unterlag er allerdings knapp einem Gegner, dem einige Turniererfahrung durch Ruhe und Abgeklärtheit ins Gesicht geschrieben stand.

Nicolai Stockert ging in die KO-Runde seiner Disziplin Kata, bei der er mit seiner anspruchsvollen Kata Kanku Dai („In den Himmel schauen“) zwar eine sehr gute Leistung erreichte, jedoch gegen einen wahren Könner seines Fachs ausschied.

Zeitgleich kämpften dann Nicolai und Carina Müller in der Freikampf-Disziplin auf zwei der insgesamt fünf Kampfflächen. Während Carina ohne Nervosität und taktisch sicher gegen eine Landesmeisterin kämpfte, ihr ein Unentschieden abrang und nur aufgrund einer Verwarnung wegen Härte die nächste Runde verpasste („In Weschternhause wird au net wege ner seichte Berührung rumgememmt, sondern en Punkt gebbe!“), hatte Nicolai einen ebenbürtigen Gegner zu bewältigen und verlor leider mit viel Pech und einem Punkt Rückstand.

Alles in allem waren die Kämpfer sowie ihr Betreuer nach dem Turnier Feuer und Flamme. Der Einstieg auf diesem Cup war vielleicht zu hoch gewählt, aber ihnen ist klar, dass nur Turniererfahrung sie weiterbringen wird. Keiner nimmt seine Niederlagen krumm, sondern versteht sie als Ansporn für die Zukunft und ist sich klar, dass man am Anfang einstecken muss. Der Betreuer Andreas Kämmer freut sich über die wachsende Motivation: „Sie haben Blut geleckt und sind aufgestachelt, haben ihre Grenzen kennen gelernt, darüber hinaus aber auch gesehen, was für Möglichkeiten sie haben. Wir werden jetzt die Videos auswerten. Die Lernkurve ist groß!“ und lachend setzt er hinzu: „Zum Glück feuert die Mannschaft mich nicht gleich… oder?“ sprichts, und geht in Kampfhaltung.

Bild oben, von links: Nicolai Stockert (Kata und Kumite), Martin Ostertag (Kumite), Yvette Gramlich (Kata), Andreas Kämmer (Betreuer), Carina Müller (Kumite)

 
14 Karateka mit neuer Graduierung PDF Drucken
Karate
Sonntag, den 12. Dezember 2010 um 16:51 Uhr

Am 25.11. zitterte die kleine Turnhalle in Westernhausen, als die zur Prüfung angemeldeten Schüler des Karate-Club Shotokan mit angsteinflößenden Kampfschreien ihr Prüfungsprogramm absolvierten. Werner Wolpert nahm mit seinen Beisitzern Thorsten Filser und Nicolai Stockert die Kyu-Prüfungen seiner Schützlinge ab.

Eine Prüfung besteht gürtelübergreifend aus drei Teilen. Im Kihon werden die spezifischen Grundtechniken vorgeführt. Um dem jeweiligen Anspruch an den Gürtelgrad gerecht zu werden, ist beim Ausführen der Techniken insbesondere Präzision und Kampfgeist gefragt. Bei der Kata zeigen die Schüler Jahrhunderte alte Choreographien, die den imaginären Kampf gegen mehrere Gegner darstellen. Zum Abschluss wird im Kumite gegeneinander angetreten und der Kampf Gegner gegen Gegner simuliert. Distanz und Timing sind die Eckpfeiler.

Die Winterprüfung ist als sehr erfolgreich zu werten, alle zur Prüfung Angetretenen konnten die Prüfer nicht nur überzeugen sondern begeistern und den neuen Graduierungen stand nichts im Wege. Besonders erwähnenswert ist hierbei Johannes Dirnberger aus Mulfingen, der nach vielen Jahren Prüfungspause die Prüfung zum 4. Kyu (2. Blauer Gürtel) mit beeindruckender Leistung ablegte, sowie Tatty Bastron und Florian Megerle, die gleich zwei Prüfungen zum 9. Und 8. Kyu (weißer und gelber Gürtel) erfolgreich bestritten.

Der Abend endete nach Urkunden- und Gürtelverleihung im „Ochsen“ beim passiven Mitglied Thomas Stöckel. Wer nähere Informationen zum Karate-Club Shotokan erhalten möchte: kc.westernhausen at googlemail.com

Von links: Thorsten Filser (Beisitzer), Michael Walz (7. Kyu, orange), Florian Megerle (9. und 8. Kyu, weiß und gelb), Kristine Bastron (8. Kyu), Seyhan Walz (7. Kyu), Tatty Bastron (9. und 8. Kyu), Jochen Gleiß (7. Kyu), Stella-Maria Gramlich (8. Kyu), Leo Walz (8. Kyu), Martin Ostertag (6. Kyu, grün), Lukas Knoll (8. Kyu), Johannes Kübler (5. Kyu, blau), Mathias Karl (6. Kyu), Johannes Dirnberger (4. Kyu, blau), Andreas Kämmer (6. Kyu), Werner Wolpert (Prüfer), Nicolai Stockert (Beisitzer)

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen!

 
Jahreshauptversammlung des Karate-Club Shotokan PDF Drucken
Karate
Sonntag, den 12. Dezember 2010 um 14:57 Uhr

Am Samstag den 6. November fand die Jahreshauptversammlung des Karate-Club Shotokan im „Ochsen“ in Westernhausen statt. Der Abteilungsleiter Werner Wolpert begrüßte zuerst das Gründungsmitglied Gustav Fischer, ohne den „wir heute nicht da wären, wo wir heute sind.“ Danach wurden die Ausschussmitglieder, die Trainer und Übungsleiter sowie alle erschienenen Mitglieder begrüßt und für ihr Engagement sowie die hohe Trainingsmoral gelobt und mit einem vorgezogenen kleinen Weihnachtsgeschenk belohnt. Auf das Jahr rückblickend wurden vor allem die hohe Teilnahme an Lehrgängen in ganz Süddeutschland und die Ausrichtung eines eigenen Lehrgangs mit der Kampfsport-Größe Köksal Cakir herausgestellt. Auch der Anstieg der Mitgliederzahlen von fast 20 % im Jahr 2010 war ein guter Grund zum Feiern.

Nach dem jährlichen Kassenbericht durch Ilona Müller und der Entlastung des Ausschusses wurde das Büffet eröffnet – Krautheimer Wildschwein. Nach dem Essen ehrte Nicolai Stockert den langjährigen Trainer Thorsten Filser mit einem Video über seinen Werdegang im Kampfsport. Nach diesem emotionalen Höhepunkt wurde in den gemütlichen Teil übergegangen. Eine Bildershow konnte die rund 40 anwesenden Karateka soweit beruhigen, dass der Auftritt der berühmt-berüchtigten Duschgesangstruppe „Showerkan“ mit seinen legendären Darbietungen nur im Handtuch bekleidet zu überraschend kam, um Chancen zur Flucht offen zu halten.

Spät endete der tolle Abend in Thomas Stöckels „Ochsen“ mit Spaß, Stimmung und jeder Menge Party. Danke allen Organisatoren und Ausführenden!

Für nähere Informationen über den Karate-Club: kc.westernhausen at googlemail.com

 
« StartZurück41424344WeiterEnde »

Seite 43 von 44

SVW Online Shop

svw shop.png

Fussballcamp 2018

Achtung!

Frühbucher: Wer sich bis zum 25. Januar 2018 anmeldet, erhält zusätzlich zu Trainingsball, Trikot, und Sportbeutel noch einen Preisnachlass von 10 Euro

GCalendar Overview

Nächste Termine

Created by Martiinkolle.dk

© 2008-2010 SV Westernhausen - Diese Seite wurde von Computerhilfe@home - Tobias Kremsreiter mit Hilfe des CMS Joomla entworfen und erstellt.

Impressum   Nutzungsbedingungen   Datenschutz   Sitemap   Kontakt