Nachgefragt bei... PDF Drucken
Interviews
Freitag, den 22. August 2014 um 11:51 Uhr

... Michael Haak

Heute steht unser Innenverteidiger Michael Haak (31), nach der 2:4 Auftaktniederlage gegen Creglingen und vor dem Heimspiel gegen Igersheim, Rede und Antwort.


Was fällt dir zu folgenden 3 Worten ein: Rundenbeginn, Creglingen, SVW

Haak: Wenn ich diese Wörter in Kombination höre, kommen leider schlechte Erinnerungen auf. In der letzten Saison sind wir in Creglingen beim Saisonauftakt mit 8:3 „baden“ gegangen. Das Wetter an diesem Tag passte zum Ergebnis. In diesem Jahr wollten wir die Niederlage entsprechend korrigieren und mit drei Punkten in die Runde starten. Die positiven Ergebnisse der Vorbereitung konnten am letzten Sonntag jedoch nicht in Zählbares umgesetzt werden. Um den Rundenbeginn noch halbwegs positiv gestalten zu können, ist gegen den Aufsteiger aus Igersheim eine deutliche Steigerung notwendig.


Die Mannschaft hatte sich sehr viel vorgenommen und konnte auch nach dem 0:1 und 1:2 jeweils Ausgleichen. Warum konnte der SVW in der zweiten Hälfte nicht „zurückkommen“ oder vielleicht sogar in Führung gehen?

Haak: Die Mannschaft hatte sich wirklich sehr viel vorgenommen. Trotz fehlender Stammspieler wollte man unbedingt mit einem Heimsieg in die Runde starten. Wir kamen allerdings schwer ins Spiel und mussten durch individuelle Fehler bereits früh die Gegentreffer hinnehmen. Nach einem 2:2 Halbzeitstand wollten wir das Risiko im Spielaufbau minimieren und agierten häufiger mit langen, leider aber ungenauen Bällen die uns den  Zugriff auf das Spiel erschwerten. Klare Spielzüge nach vorne und somit Torchancen konnten keine mehr generiert werden. Die Aggressivität in den Zweikämpfen fehlte in der zweiten Halbzeit. Häufige Ballverluste führten zu weiteren Torchancen für Creglingen, welche dann auch mit den Gegentreffern drei und vier vollendet wurden.


Am Sonntag kommt mit dem 1. FC Igersheim der erste Aufsteiger an die Jagst. Die Gäste sind mit einem unerwarteten 3:2 Auswärtssieg gegen Niederstetten gestartet. Der SVW sollte den Aufsteiger besser nicht unterschätzen.

Haak: Über dieses Ergebnis war ich auch sehr überrascht. Unterschätzen wird der SVW die Igersheimer sicherlich nicht. Wir müssen jedes Spiel ernst nehmen um möglichst schnell den Klassenerhalt zu sichern.


Gleich 6 Spieler kehren nach ihrem Urlaub nun am Wochenende zurück ins Team. Das stimmt doch positiv oder?

Haak: Absolut. Nach einem Zusatztraining am Mittwoch gehen alle fit und gut vorbereitet ins nächste Heimspiel am Sonntag.


Dein Ergebnis-Tipp gegen Igersheim?

Haak: 3:1


„Dein“ VfB Stuttgart hat sich bereits in Runde 1 des DFB-Pokals verabschiedet. Zitat Trainer Veh im Vorfeld: „Wir wollen die Leute begeistern, mit Leidenschaft spielen. Die Fans sollen ins Stadion kommen und sehen, dass die Mannschaft was vorhat.“ Wird mit solchen Leistungen schwierig oder?

Haak: Ich habe nur die Zusammenfassung gesehen. Das Zitat von Trainer Veh konnte die Mannschaft nicht umsetzen. Mit „Leidenschaft spielen“ dazu fällt mir das Spiel Dynamo Dresden gegen den FC Schalke 04 ein. Ein Auftreten wie das von Dresden sollte dem VfB und auch dem SVW ein Vorbild sein. Ohne deutliche Steigerung wird der VfB auch in diesem Jahr im hinteren Drittel der Tabelle zu finden sein.

 

SVW Online Shop

svw shop.png

Fussballcamp 2018

Achtung!

Frühbucher: Wer sich bis zum 25. Januar 2018 anmeldet, erhält zusätzlich zu Trainingsball, Trikot, und Sportbeutel noch einen Preisnachlass von 10 Euro

GCalendar Overview

Nächste Termine

Created by Martiinkolle.dk

© 2008-2010 SV Westernhausen - Diese Seite wurde von Computerhilfe@home - Tobias Kremsreiter mit Hilfe des CMS Joomla entworfen und erstellt.

Impressum   Nutzungsbedingungen   Datenschutz   Sitemap   Kontakt