Nachgefragt bei... PDF Drucken
Interviews
Freitag, den 17. Oktober 2014 um 18:57 Uhr

... Daniel Kapp

Nach dem 0:2 in Hohebach hat der SVW nun leider die rote Laterne Inne und erwartet zum Gemeindederby die DJK-TSV Bieringen. In dieser Woche beantwortet Co-Kapitän Daniel  Kapp ein paar Fragen.

Auch gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Hohebach konnte der SVW nicht punkten und muss sich nun mit dem letzten Tabellenplatz begnügen. Woran lag es am Sonntag aus deiner Sicht?

Kapp: Wir sind gut ins Spiel gestartet und haben Druck nach vorne gemacht. Doch Hohebach ist bekanntlich eine kämpferische Mannschaft, die dagegen gehalten hat. Durch eine unglückliche Rettungsaktion lagen wir  dann doch 0:1 hinten. In der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel drehen können. Leider wollte der Ball nicht rein trotz guter Möglichkeiten. Das 0:2 war im Prinzip nur Ergebniskosmetik. Natürlich sehr bitter für uns, dass wir in Hohebach gegen einen direkten Konkurrenten nicht punkten konnten.

1/3 der Saison ist absolviert (10 von 28 Spielen), es sind noch 5 Spiele vor der Winterpause und der SVW hat erst 5 Punkte auf dem Konto. Mittlerweile ist es eine ähnlich schlechte Saison wie die Letzte. Kommt ausgerechnet im Derby gegen Bieringen der Befreiungsschlag?

Kapp: Spiele gegen die Nachbarn aus Bieringen sind für jeden Westernhäuser immer etwas Besonderes. Hoffentlich kann der eine oder andere nochmals ein paar Prozent herausholen, um das Spiel letztlich auch zu gewinnen. Meiner Meinung nach kann in der A3 jeder jeden schlagen. Vor Bieringen brauchen wir keine Angst zu haben, denn schlagbar sind sie. Dennoch ist Vorsicht geboten, da Bieringen gut gestartet ist und die Bieringer uns mit Sicherheit keine Punkte schenken werden. Sie sind ebenso motiviert das Derby für sich zu entscheiden. Mit etwas Abschlussglück und guter Defensive ist es sicherlich möglich gegen Bieringen etwas mitzunehmen. Auch ein Unentschieden gegen einen Vorderen aus der Tabelle wäre sicherlich ein Erfolgserlebnis, auch wenn ein Punkt in unserer Lage doch recht mager erscheint.

Du selbst bist derzeit etwas angeschlagen und hangelst dich quasi von Spiel zu Spiel. Bist du am Sonntag einsatzbereit?

Kapp: Leider habe ich seit Beginn dieser Saison mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Vor ein paar Wochen habe ich mich auch schon beim Orthopäden untersuchen und röntgen lassen. Resultat: deformierte Wirbelsäule. Jetzt gilt es mit Rückentraining mich wieder fit zu machen. Leider ist das ein sehr langwieriger Prozess, der sich 4-5 Monate hinziehen kann. Am Sonntag werde ich eventuell von der Bank kommen oder pausieren. Da nächste Woche unser spielfreies Wochenende ist, habe ich 2 Wochen um dem Rücken Ruhe zu verschaffen. Durch die Schmerzen ist es für mich nicht möglich 90 min durchzuhalten. Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich zurzeit nicht spielen und der Mannschaft helfen kann. Hoffentlich werde ich bald wieder einsatzbereit sein und alles für den SVW geben.

Deine Ergebnis Tipps für beide Teams am Sonntag?

Kapp:
II. Mannschaft:  2:1
I. Mannschaft: 3:2

 

SVW Online Shop

svw shop.png

Fussballcamp 2018

Achtung!

Frühbucher: Wer sich bis zum 25. Januar 2018 anmeldet, erhält zusätzlich zu Trainingsball, Trikot, und Sportbeutel noch einen Preisnachlass von 10 Euro

GCalendar Overview

Nächste Termine

Created by Martiinkolle.dk

© 2008-2010 SV Westernhausen - Diese Seite wurde von Computerhilfe@home - Tobias Kremsreiter mit Hilfe des CMS Joomla entworfen und erstellt.

Impressum   Nutzungsbedingungen   Datenschutz   Sitemap   Kontakt