Start - Karate
Karate
Jahreshauptversammlung des Karate-Club Shotokan PDF Drucken
Karate
Sonntag, den 12. Dezember 2010 um 14:57 Uhr

Am Samstag den 6. November fand die Jahreshauptversammlung des Karate-Club Shotokan im „Ochsen“ in Westernhausen statt. Der Abteilungsleiter Werner Wolpert begrüßte zuerst das Gründungsmitglied Gustav Fischer, ohne den „wir heute nicht da wären, wo wir heute sind.“ Danach wurden die Ausschussmitglieder, die Trainer und Übungsleiter sowie alle erschienenen Mitglieder begrüßt und für ihr Engagement sowie die hohe Trainingsmoral gelobt und mit einem vorgezogenen kleinen Weihnachtsgeschenk belohnt. Auf das Jahr rückblickend wurden vor allem die hohe Teilnahme an Lehrgängen in ganz Süddeutschland und die Ausrichtung eines eigenen Lehrgangs mit der Kampfsport-Größe Köksal Cakir herausgestellt. Auch der Anstieg der Mitgliederzahlen von fast 20 % im Jahr 2010 war ein guter Grund zum Feiern.

Nach dem jährlichen Kassenbericht durch Ilona Müller und der Entlastung des Ausschusses wurde das Büffet eröffnet – Krautheimer Wildschwein. Nach dem Essen ehrte Nicolai Stockert den langjährigen Trainer Thorsten Filser mit einem Video über seinen Werdegang im Kampfsport. Nach diesem emotionalen Höhepunkt wurde in den gemütlichen Teil übergegangen. Eine Bildershow konnte die rund 40 anwesenden Karateka soweit beruhigen, dass der Auftritt der berühmt-berüchtigten Duschgesangstruppe „Showerkan“ mit seinen legendären Darbietungen nur im Handtuch bekleidet zu überraschend kam, um Chancen zur Flucht offen zu halten.

Spät endete der tolle Abend in Thomas Stöckels „Ochsen“ mit Spaß, Stimmung und jeder Menge Party. Danke allen Organisatoren und Ausführenden!

Für nähere Informationen über den Karate-Club: kc.westernhausen at googlemail.com

 
Thorsten Filser erreicht Diplom zum 2. Meistergrad PDF Drucken
Karate
Mittwoch, den 08. Dezember 2010 um 11:34 Uhr

v.li.: Gißler, Spitznagel, Gißler, Apfelbeck„Du hast doch schon den schwarzen Gürtel - das ist doch der höchste im Karate! Was gibt es denn hier noch?“ Diese Frage beantwortete der Karate-Trainer und Kinderübungsleiter Thorsten Filser meist mit den Worten „Der wahre Weg des Karate beginnt erst mit dem Schwarzgurt.“

Einen großen Schritt weiter auf dem langen Weg des Karate hat Thorsten am Freitag vor zwei Wochen in Lahr/Schwarzwald erfolgreich gemeistert. Die Prüfung mit Vierköpfiger Prüfungskommission dauerte 4,5 Stunden. Unter den Augen von Helmut Spitznagel (6. DAN), Michael Gißler (5.DAN) Robert Apfelbeck (4. DAN) und Arthur Bastian (4. DAN) waren insgesamt 20 Prüflinge angetreten, um Ihr Wissen und Können überprüfen zu lassen und schlussendlich mit dem neuen Meistergrad ausgezeichnet zu werden.

Für den Westernhäuser begann die spezielle Prüfungsvorbereitung vor ziemlich genau einem Jahr. Bei den Besuchen von sage und schreibe elf Lehrgängen und Weiterbildungs-Maßnahmen in 2010, hatte sich der höchstgraduierte Karateka im Westernhäuser Karate-Club seine Schwerpunkte auf realistische Selbstverteidigung und gesundheitlich energiebetonte Körperschulung gesetzt.

Wozu das alles, wozu der enorme Zeiteinsatz?

Thorsten sieht im Ausbilden seiner Schüler/innen mehr als nur die einfache Techniklehre mit Vermittlung der Schlag, Tritt, Block und Stoßtechniken. Seine Schwerpunkte setzt er immer wieder auf die Vermittlung des Hintergrundwissens dieser Kampfkunst. Den eigenen Körper nicht nur zu trainieren sondern viel mehr seinen Körper, seine Möglichkeiten erst einmal kennen zu lernen und dann damit zu arbeiten - das ist die eigentliche Herausforderung.

Nicht nur im Kinderbereich, auch bei den Jugendlichen und Erwachsenen ist heutzutage das eigene Körpergefühl sehr eingeschränkt. Oft durch Bewegungsmangel und Fehlhaltungen, sowohl körperlich wie auch geistig, zwingen viele ihren Körper und Geist in Richtungen, die auf Zeit zu gesundheitlichen Leiden führen.

Auf japanisch: „Ken Zen Ichi“ – der Geist und der Körper sind eine Einheit!

Hier sieht Thorsten einen hohen Bedarf, bei dem er seinen Anteil zur Verbesserung beitragen möchte. Dies geschieht im Training sowie darüber hinaus in Kinder-Kursen über die VHS-Schöntal.

Herzlichen Glückwunsch Thorsten!

 
Westernhäuser Karateka belegt 2. Platz in Dettingen PDF Drucken
Karate
Freitag, den 29. Oktober 2010 um 12:50 Uhr

Nach 15 Jahren Pause kehrt die Karateabteilung aus Westernhausen auf die aktive Turnierbühne zurück. Am 02.10.2010 fand der 3. Dettinger Regio Cup statt, an dem die Jagsttäler Sportler zwar nicht zahlreich aber dafür erfolgreich vertreten waren. 160 Teilnehmer fasste die Schloßberghalle in Dettingen und unter ihnen Nicolai Stockert aus Krautheim. Er startete in der Seniorengruppe im Jiyu-Kumite (Freikampf). In der Gruppe der 18 bis 29-Jährigen belegte er bei seiner ersten Turnierteilnahme gleich den 2. Platz. Nach einer harten Vorbereitungszeit und Kämpfen am Rande der Kondition verlor er im letzten Kampf nur knapp. Dennoch nahm er sichtlich stolz bei der Siegerehrung die Urkunde und die Medaille für den 2. Platz entgegen.

Ebenso stolz waren auch die mitgereisten Karatekas, Yvette Gramlich, Carina Müller und Trainer Thorsten Filser. Sie unterstützten Stockert sowohl in der Vorbereitung als auch durch lautes Anfeuern während des Turniers. „Da ist noch Platz nach oben. Das nächste Mal bin ich noch besser vorbereitet!“, so Stockert nach dem Finalkampf. Gefeiert wurde dann im 2. Dojo der Karateabteilung, im „Ochsen“ bei Thomas Stöckel.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Nicolai wirft seinen Gegner.

 
17 Beförderungen nach erfolgreicher Gürtelprüfung PDF Drucken
Karate
Montag, den 06. September 2010 um 20:46 Uhr

Am 27.07. war die Anspannung in der Sporthalle Westernhausen spürbar. Der Abteilungsleiter des Karate-Club SHOTOKAN, Werner Wolpert, nahm zusammen mit Nicolai Stockert als Prüfungsbeisitzer die Kyu-Prüfungen der dafür angemeldeten Karatekas ab. Insgesamt 17 Prüflinge stellten sich den Argusaugen des Prüfers, den erschienenen Karate-Kollegen und dem interessierten Publikum.

Eine Prüfung besteht gürtelübergreifend aus drei Teilen. Im Kihon werden die spezifischen Grundtechniken vorgeführt. Um dem jeweiligen Anspruch an den Gürtelgrad gerecht zu werden, ist beim Ausführen der Techniken insbesondere Präzision gefragt. Bei der Kata zeigen die Schüler - mit viel Kampfgeist - Jahrhunderte alte Choreographien, die den imaginären Kampf gegen mehrere Gegner darstellen. Zum Abschluss wird im Kumite gegeneinander angetreten und der Zweikampf durchgeführt. Exaktes Distanzgefühl, Timing und Kontrolle sind die bedeutenden Kriterien.

Nach anstrengender Prüfung mit wenig Korrekturbedarf durch das Prüfungsteam konnte dann schlussendlich zur Urkundenverleihung unter großem Beifall übergegangen werden. Typischerweise für den Karate-Club klang der Abend im Ochsen bei Thomas Stöckel, dem einzigen passiven Mitglied des Vereins, aus. Der Verein darf vor allem den Teilnehmern des Anfängerkurses im Frühjahr gratulieren, die ihren ersten Gürtel, den weißen Gurt bzw. 9. Kyu, erhalten konnten. Darüber hinaus haben Seyhan und Michael Walz direkt zwei herausfordernde Prüfungen zum weißen und gelben Gurt (8. Kyu) auf einen Schlag absolviert.

Herzlichen Glückwunsch!

Vordere Reihe v. l.: Nicolai Stockert (Prüfungsbeisitzer), Lukas Knoll (9. Kyu, weiß), Leo Walz (9. Kyu), Werner Wolpert (Prüfer).

Mittlere Reihe: Michael Walz (9./8. Kyu, gelb), Seyhan Walz (9./8. Kyu), Ortrun Leykauf (9. Kyu), Anna-Maria Belz (9. Kyu), Kristine Bastron (9. Kyu), Stella Gramlich (9. Kyu), Lukas Kübler (5. Kyu, blau).

Hintere Reihe: Eberhard Stauch (5. Kyu), Jürgen Walz (9. Kyu), Mathias Karl (7. Kyu, orange), Andreas Kämmer (7. Kyu), Alexander Deubel (7. Kyu), Martin Ostertag (7. Kyu), Lukas Käppler (7. Kyu), Joel Stauch (8. Kyu).

 

Bilder der Prüfung sowie viele weitere Karatebilder gibt es in der Bildergalerie.

 
Westernhäuser Karateka auf den Spuren der Ninja PDF Drucken
Karate
Donnerstag, den 20. Mai 2010 um 13:56 Uhr

„Wenn Du durch das Bumon, (Tor der Kampfkünste) geschritten bist, kommt der Zeitpunkt, dass Du Dich mit den Waffen Deiner Kunst beschäftigst“, so begann die Einladung zu einem Hanbo-Jutsu Seminar am 17.-18. April 2010 in Schwäbisch Hall.

Hanbo Jutsu ist eine Selbstverteidigungsart, bei der ein Stock mit eingesetzt wird. Dieser Stock ist etwa 80 - 90 cm lang. Da er in der realistischen Selbstverteidigung durch einen Regenschirm, einen Spazier- oder Walkingstock ja sogar durch eine zusammengerollte Zeitung ersetzt werden kann sind die Techniken damit absolut „alltagstauglich“.

Thomas Egner, der 10 Jahre zuvor, am 14. April 2000, seinen ersten Meistergrad in Westernhausen überreicht bekam, lud zu diesem Wochenende ein. Als mittlerweile Sandan -Träger, dritter Schwarzgurt in der Kampfkunst der Ninja (Bujinkan Budo Taijutsu), wusste er das Training für Neulinge verständlich und für Fortgeschrittene entsprechend anspruchsvoll zu gestalten. Thomas begann seinen Weg in den Kampfkünsten bei uns im Westernhäuser Karate-Club bereits in den 90er Jahren. Wie sehr er als Trainer und Freund noch immer bei uns geschätzt wird sah er dadurch, dass nahezu die Hälfte der Lehrgangsteilnehmer aus seinem Ursprungsverein in Westernhausen kamen. Am Samstag lehrte er uns neben Basistechniken mit und am Partner auch Techniken gegen Schwertangriffe, welche zur Ursprungszeit des Hanbo (Samuraiepoche) entstanden und damals sicherlich mehr Bedeutung hatten als heute.

 

Eins zu sein mit dem Kurzstock – das Gefühl zu entwickeln den Stock immer wieder als einen Teil von sich zu sehen – den Stock nicht als Fremdkörper zu behandeln - das war immer wieder Mittelpunkt, wenn es darum ging die Arme des Angreifers zu schlagen, zu fixieren oder ihn anderweitig unter Kontrolle zu bringen.

 

Am wichtigsten war unserem Lehrgangsleiter aus Niedernhall, dass nicht die Anzahl der Techniken ausschlaggebend und zielführend sind, sondern vielmehr das korrekte Timing und die

exakte Distanz sowie das Erkennen der Prinzipien die sich dahinter verbergen. Seine Aussage, nach der trainiert wurde: „Auch in einem Alter von 70 Jahren müssen die Techniken ausführbar sein!“

Genau diese Gesichtspunkte waren dann auch Gesprächsthema abends beim gemeinsamen Essen im asiatischen (wo denn sonst) Restaurant.

Für uns Teilnehmer aus dem Westernhäuser Karate-Club war es ein effektives und empfehlenswertes Seminar, bei dem wir tolle Ansätze für unser Training mitnehmen konnten.

Alle die noch mehr über Thomas Egner und seine Kampfkunst erfahren möchten, können auf der Homepage www.ninja-sha.de stöbern.

 

Kontakt: kc.westernhausen at googlemail.com

 
Nicolai Stockert ist nun Dan-Anwärter PDF Drucken
Karate
Sonntag, den 21. März 2010 um 19:15 Uhr

Am 20.03. fand der 4. Stuttgarter Kata-Tag statt; ein Ereignis, bei dem durch bekannte Meister ihres Faches verschiedene Katas –Jahrhunderte alte, strikte Formen von stilisierten Kämpfen gegen imaginäre Gegner – gelehrt wurden. Die elfköpfige Abordnung des Karate-Club SHOTOKAN erlernte und vertiefte dort nicht nur Katas verschiedenster Stilrichtungen und Schwierigkeitsgrade, sondern feuerte insbesondere Nicolai Stockert an, der dort seine Prüfung zum ersten Kyu, der letzten Stufe vor dem Schwarzen Gurt, ablegte. Die Prüferin Yvonne Grewin (3. Dan) forderte von ihm Genauigkeit und Einsatz beim Ausüben der drei Prüfungsteile Kihon, Kata und Kumite, der Grundschule, der Form und dem Zweikampf. Mit viel Kampfgeist erfüllte er den hohen Anspruch und bestand fulminant.

Herzlichen Glückwunsch Nicolai!


Präzise führt Nicolai Stockert einen Mae Geri während der Kihon-Prüfung aus.

 

Bilder des Lehrgangs sowie viele weitere Karatebilder gibt es in der Bildergalerie.

 
Anfängerkurs gestartet – Kampftraining mit Köksal Cakir geplant PDF Drucken
Karate
Mittwoch, den 17. März 2010 um 22:46 Uhr

Am Donnerstag den 04.03. startete der neue Anfängerkurs des Karate-Club SHOTOKAN mit der beeindruckenden Anzahl von 26 Kampfsport-Interessierten. Noch ungewohnt war die kniende Sitzposition des Seiza zum traditionellen Begrüßungsritual, jedoch ergab sich schnell konzentrierte Lockerheit während des Aufwärmtrainings. Unter Trainerin Katja Vinnai werden die Teilnehmer für die kommenden zwei Monate nun die ersten Grundtechniken sowie einen Teil des Backgrounds von Karate erlernen - und hoffentlich nachhaltiges Interesse an diesem Sport entwickeln. Während des Donnerstagstermins muss nun jeweils eine der drei Schülerstufen im Haus am Sternbach trainieren, da die kleine Turnhalle für alle hoffnungslos überfüllt ist.

 

 

Weiterhin wird am 06.05. erstmals ein Training durch die Kampfsport-Koryphäe und Meistertrainer Köksal Cakir in Westernhausen geleitet. Er besucht den Verein, um den Karatekas aller Stufen Techniken fürs Kumite, den Zweikampf, beizubringen. Als mehrfacher deutscher Meister bietet er den Westernhäusern eine ideale Chance, sich neben seinen erstklassigen Lehrgängen auch im eigenen Dojo weiterzubilden. Lehrgänge dieser Art werden in Zukunft vermehrt im Karate-Club SHOTOKAN stattfinden, um den Mitgliedern bestmögliche Ausbildung innerhalb des Vereins zuteilwerden zu lassen. So laufen aktuell Gespräche mit anderen Großmeistern, uns in Westernhausen zu besuchen.

 

Mike Metzger blockt in letzer Sekunde einen Tritt von Köksal Cakir

 

Bilder des Lehrgangs mit Cakir sowie viele weitere Karatebilder gibt es in der Bildergalerie.

 
Der Karate-Club SHOTOKAN trainiert mit World Games Sieger Köksal Cakir PDF Drucken
Karate
Samstag, den 30. Januar 2010 um 17:44 Uhr

Am 16.01.2010 hielt der World Games Sieger und mehrfache deutsche Meister Köksal Cakir in Crailsheim ein Kumite- (Zweikampf-) Training der Spitzenklasse für knapp 50 Kämpfer aus ganz Süddeutschland und sechs Kämpfer aus Westernhausen ab. Nach zwei fordernden Trainingseinheiten "Mann gegen Mann", leichten Blessuren, aber um einige Erfahrungen und neue Bekannte reicher, nahmen die Mitglieder der Abteilung SHOTOKAN des SV Westernhausen mit dem befreundeten Köksal Cakir einen stärkenden Imbiss ein. Bei gutem Essen und lehrreichen Gesprächen konnte sich die Jagsttäler Abordnung vom anstrengenden Weltklassetraining erholen.

Thorsten Filser, Köksal Cakir, Nicolai Stockert, Martin Ostertag, Eberhard und Joel Stauch, Carina Müller

 

Bilder des Lehrgangs mit Cakir sowie viele weitere Karatebilder gibt es in der Bildergalerie.

 
Schluss mit Lustig – der Karate-Club SHOTOKAN greift wieder an PDF Drucken
Karate
Sonntag, den 10. Januar 2010 um 16:17 Uhr

Das Ende der Winterpause naht mit Riesenschritten und viele packt erneut der sportliche Ehrgeiz nach Betasten des in der trainingsfreien Zeit seltsam schnell gewachsenen Winterspecks. Am 12.01. endet die offizielle Winterpause des Karate-Club SHOTOKAN. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich am Training dienstags um 20 Uhr und donnerstags um 19.30 Uhr zu beteiligen!

Alle Interessierten möchten wir darauf hinweisen, dass Anfang März ein 10-wöchiger Karate-Anfängerkurs starten wird, bei dem die ersten Grundtechniken und Ausschnitte über die Philosophie des Shotokan-Karate vermittelt werden. Der sportliche Zustand ist bei diesem Schnupperkurs absolut egal. Nach Ende der zehn Termine besteht die Möglichkeit, das Gelernte bei der Prüfung zum Träger des Weißen Gurtes - des neunten Kyu - unter Beweis zu stellen. Solltest Du also mindestens 12 Jahre alt sein, erwarten wir Dich in der Sporthalle Westernhausen ab 04.03.10 jeden Donnerstag um 19:30 Uhr für 1 ½ Stunden in bequemer Sportkleidung, sauberen Zehennägeln und Spaß am Sport!

Bei Fragen und für nähere Informationen stehen wir Dir gerne unter kc.westernhausen at googlemail.com zur Verfügung. Aktuelle Änderungen werden hier auf der Homepage bekannt gegeben.

 
20 Jahre Engagement - Ehrung für Werner Wolpert PDF Drucken
Karate
Mittwoch, den 09. Dezember 2009 um 21:22 Uhr

Zum 20-jährigen Bestehen wurde am 28.11.09 die Jahreshauptversammlung des Karate-Club SHOTOKAN durch den Abteilungsleiter Werner Wolpert im Gasthaus Ochsen in Westernhausen eröffnet. Als erstes Highlight konnte 12 Karate-Schülern der achte Kyu, der gelbe Gurt, für deren bestandene Prüfung am vorangegangenen Donnerstag verliehen werden. Die Schüler stammen allesamt aus dem Anfängerkurs, der im Frühjahr unter Trainer Ulrich Vinnai startete.

Nach einem Jahresrückblick durch den Abteilungsleiter, bei dem auch das Engagement der Mitglieder bei Aktivitäten für den Verein außerhalb der Sporthalle gelobt wurde, übernahm Dan-Träger Thorsten Filser das Wort und bedankte sich bei den Trainern und dem Ausschuss für deren tadellose Arbeit, sowie bei den Schülern für ihren Trainingsfleiß. Mit einer emotionalen Rede ehrte er Werner Wolpert, der sich „heldengleich“ seit 20 Jahren unermüdlich für den Karate-Club aufopfert. Der 49-Jährige wurde ebenfalls mit der Silbernen Ehrennadel des Karate-Verbands Baden-Württemberg (KVBW) für seine ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet.

Es folgten der Kassenbericht durch Ilona Müller mit einem besonderen Einnahmen-Posten, eine Geldspende des Wandervereins „Gut Fuß“ für die Hilfe einiger Freiwilliger bei deren Wandertag im Mai (die zusätzlichen Ferrero Küsschen wurden hierbei nicht im Kassenbericht gelistet), der Bericht des Kassenprüfers, sowie die Entlastung des Ausschusses.

Bei den Ausschusswahlen für die nächsten zwei Jahre wurden Werner Wolpert im Amt als Abteilungsleiter und Ilona Müller als Kassiererin bestätigt. Als Kassenprüfer wurde Thorsten Filser gewählt, Schriftführerin ist Carina Müller, Pressewart Andreas Kämmer.

Als in den gemütlichen Teil des Abends übergegangen wurde, konnten sich die Mitglieder des Karate-Clubs über lustige Darbietungen freuen, allen voran sei die berühmt-berüchtigte Dusch-Gesangstruppe „Showerkan“ genannt, die mit Badetuch bekleidet nicht enden wollend mit einer Art Gesang für Erheiterung sorgte. Der Abend endete spät nach Fachsimpeleien mit Gründer und Ehrenmitglied Gustav Fischer, Planungen fürs kommende Jahr oder an der Bar des Ochsenwirtes, der seinerseits mit leckeren Speisen und ausreichend Getränken zu einer gelungenen Veranstaltung beitrug.

Der Karate-Club SHOTOKAN möchte sich ausdrücklich bei seinen Mitgliedern und deren Familien, sowie allen Menschen im Hintergrund bedanken, ohne die das Vereinsleben in seiner jetzigen Form nicht bestehen könnte, und wünscht dem Ausschuss und den Trainern weiterhin viel Spaß an ihren Aufgaben.

Der neue Ausschuss des Karate-Klub Shotokan SV Westernhausen (siehe Bild oben, von links): Thorsten Filser, Carina Müller, Andreas Kämmer, Werner Wolpert, Ilona Müller

 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 3 von 3

SVW Online Shop

svw shop.png

Fussballcamp 2018

Achtung!

Frühbucher: Wer sich bis zum 25. Januar 2018 anmeldet, erhält zusätzlich zu Trainingsball, Trikot, und Sportbeutel noch einen Preisnachlass von 10 Euro

GCalendar Overview

Nächste Termine - Karate

Nächste Termine

Created by Martiinkolle.dk

© 2008-2010 SV Westernhausen - Diese Seite wurde von Computerhilfe@home - Tobias Kremsreiter mit Hilfe des CMS Joomla entworfen und erstellt.

Impressum   Nutzungsbedingungen   Datenschutz   Sitemap   Kontakt